Die Kulturwurzelwoche 2020 wird auf 2021 verschoben

Die Kulturwurzelwoche findet erstmalig vom 12.09.2020 - 19.09.2020 in und um Bardowick statt.
Ein Programm mit allen Veranstaltungsorten und -themen wird rechtzeitig bereitgestellt.

Die Kulturwurzelwoche ist ein neues Kulturereignis von und für Bardowicker Kunst- und Kulturschaffenden und findet 2020 zum ersten Mal statt. Sie soll ansässigen oder mit Bardowick verbundenen Kulturschaffenden, traditionellen Handwerkern und anderen Interessierten die Möglichkeit bieten, ihre Fähigkeiten und kreativen Arbeiten vorzustellen und in den Austausch miteinander zu gehen.

Der Name

Der Name „Kulturwurzelwoche“ verbindet die Geschichte mit dem heutigen, lebendigen Bardowick, also die Wurzeln unserer ländlichen Kultur mit der aktuellen Kunst- und Kultur-Szene der Region. Er nimmt ebenso Bezug auf das Bardowicker Wappen wie auch auf die jährlich gewählte Wurzelkönigin.

Der geschichtliche Hintergrund

Seit Jahrhunderten ist Bardowick ein einzigartiges landwirtschaftliches Anbaugebiet für Gemüse. Das Bardowicker Wappen unterstreicht mit der Darstellung von drei Pastinaken („Witt-Wötteln“) diese lange Geschichte. Bardowick war zur Wende vom 19. zum 20. Jh. ein Treff für Kreative und hatte den Ruf, ein kleines Worpswede zu sein. Auch heute noch existiert eine rege, eigenständige Kunst- und Kultur-Szene fernab der Metropole Hamburg. Diese gilt es weiter zu fördern und gemeinsam die Region zu beleben.

Die Kulturwurzelwoche ist keine kommerzielle Veranstaltung

Sie soll ansässigen oder mit Bardowick verbundenen Kulturschaffenden, traditionellen Handwerkern und anderen Interessierten die Möglichkeit bieten, ihre Fähigkeiten und kreativen Arbeiten vorzustellen und in den Austausch miteinander zu gehen. Es sollen viele verschiedene, möglichst abwechslungsreiche Veranstaltungen aus allen Bereichen stattfinden. Dieses sollte in und um Bardowick passieren, so dass die Besucher zu Fuß oder mit dem Rad die Schauplätze -die Wurzelorte- und die Gegend erkunden können.

Die Kulturwurzelwoche-Kriterien

Die Aktionen bzw. Beiträge müssen . . .

  • sich mit Kunst, Kultur(en) (z. B. Theater, Musik, Tanz, Gesang, Traditionen, Kulinarik), Natur (z. B. alte Obstsorten) oder Geschichte beschäftigen
  • innerhalb ihres „Faches“ qualitativ hochwertig, also anspruchsvoll sein
  • auch für Auswärtige interessant sein
  • keine kommerziellen Präsentationen sein (keine Verkaufsstände)
  • ohne politische Zielrichtung sein


Sie können sowohl aktuelle als auch traditionelle Bezüge besitzen. Dieses gilt besonders für Vereine, denen auch die Gelegenheit geboten werden soll, sich mit Aktionen zu präsentieren. Die Beteiligten oder die beteiligten Organisationen müssen . . .

  • in der Region ansässig oder mit ihr auf andere Art verbunden sein
  • Kulturschaffende, traditionelles Handwerk, Institutionen, Vereine, Geschäfte und Unternehmen oder andere Interessierte sein.

Es sollen viele verschiedene, möglichst abwechslungsreiche Veranstaltungen aus allen Bereichen geboten werden. Dieses sollte in und um Bardowick stattfinden, so dass die Besucher zu Fuß oder mit dem Rad die Schauplätze -die Wurzelorte- und die Gegend erkunden können.

Und so geht’s:

Jede/r Interessierte schreibt einen kurzen, aussagefähigen Text darüber, was sie/er in der Woche machen möchte und in welchem Zeitraum (Datum, Uhrzeit, Länge der Veranstaltung usw.). Text bitte knapp formulieren, denn es ist geplant, dass dieser später als Beschreibung der Veranstaltung in einem Werbemittel veröffentlich wird.

Diesen schickt sie/er via E-Mail an das Organisationsteam, Kontakt: kuwuwo@gmx.de.

Dieses Team besteht aus lokal ansässigen Künstlern, Kulturschaffenden und Mitgliedern der Werbegemeinschaft Bardowick:

  • Silke Thrun-Schrape (Filzdesignerin, zweite Vorsitzende der Werbegemeinschaft)
  • Silvia Johannsen (Multi-Künstlerin, Atelier am Dom)
  • Beate Schmegel (Grafikerin, Fotografin, Mitglied der Werbegemeinschaft Bardowick)

Diese drei prüfen, ob der Beitrag in das Konzept passt und zeitlich mit anderen Veranstaltungen harmoniert.

Wenn alles stimmt, gibt es eine Rückmeldung via E-Mail und der Beitrag wird in die Kuwuwo aufgenommen. Sollte ein Projekt nicht (oder noch nicht) in das Konzept passen, werden wir auch auf jeden Fall eine Rückmeldung geben.

Verbindlicher Abgabetermin für Ihre Idee und Zusage ist der 15.03.2020.
Spätere Meldungen können aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Wir mischen uns nicht ein
Jede/r Teilnehmer/in ist für den Inhalt und das Gelingen ihrer/seiner Veranstaltung selbst verantwortlich. Sie/Er stellt sicher, dass sie/er alle notwendigen Genehmigungen (z. B. Gema-Gebühren) beantragt hat, kümmert sich selbst um Räumlichkeiten, alle notwendigen Details und einen reibungslosen Ablauf. Eine Zusage ist verbindlich, denn nur so können wir ein interessantes Programm zusammen stellen und dieses auch bewerben.

Wichtig: Die Kulturwurzelwoche übernimmt keine Verantwortung für Kosten der einzelnen Veranstaltungen sowie Organisation und Abläufe.
Sie versteht sich lediglich als eine Plattform, auf der Menschen zusammen kommen können.
Sollte jemand mitmachen wollen, aber keine Idee haben was, wie, wo, stehen wir gern als Unterstützung zur Verfügung.

Kontakt: kuwuwo@gmx.de oder
Beate Schmegel: (0 41 31) - 15 78 56, Silke Thrun-Schrape: (041 31) - 85 40 06, Silvia Johannsen: (041 31) - 26 99 76

Sponsoren herzlich willkommen!
Bitte unterstützen Sie unser Projekt.

Lassen Sie uns gemeinsam den Flecken Bardowick mehr beleben und zeigen, was wir hier auf dem Lande so zu bieten haben!

Wir freuen uns auf ganz viele Teilnehmer und tolle Ideen.

Ort: Bardowick

Zurück